Der Kern der Botschaft!

Für mich gibt es im Evangelium - speziell in der Bergpredigt Jesu - eine Stelle, die meiner Meinung nach einer der elementarsten Grundsätze der Gesellschaft ist bzw. sein sollte: Die Goldene Regel!

Das Miteinander unter den Menschen auf der Basis zu gestalten, einander so zu behandeln, wie man selbst von ihnen behandelt werden will, ist meiner Meinung nach die logischste und wahrste Form ein friedliches Leben zu führen. Es ist wichtig im Leben nicht nur an sich und seine Wünsche, sondern vor allem auch an die der Mitmenschen zu denken. Um dieses Prinzip leben zu können, ist es notwendig, ein faires Verhalten an den Tag zu legen und über seine Taten gründlich nachzudenken, bevor man sie ausführt. Wer nach diesem Grundsatz lebt, wird eine enorme Dankbarkeit und Freude in seinem Umfeld bemerken. Das wiederum schenkt großes Glück und innere Zufriedenheit. Deshalb ist die Goldene Regel für mich die mich – im Evangelium - am meisten betreffende Aussage Jesu!

Dazu eine Erfahrung: Im Sommer 2012 nahm ich an dem Projekt „Bosnischer Friedensweg“ teil. Wir lebten im Camp nach dem Grundsatz, den Nächsten zu lieben, ihm zu helfen und ihn so zu behandeln, wie wir selbst von ihm behandelt werden wollten. Demnach wurde auch hier für mich die Goldene Regel aktuell. Wir arbeiteten gemeinsam mit Jugendlichen aus Bosnien und Tschechien in Familien und Häusern bosnischer Einwohner, die unserer Hilfe bedurften.

Die Dankbarkeit und Freude, die uns von diesen Menschen für unsere Hilfe entgegengebracht wurde, war überwältigend. Wir haben in diesen Reaktionen noch tiefer entdeckt, warum wir uns für die Möglichkeit entschieden hatten, unsere Sommerferien in einem solchen Camp zu verbringen. Denn dieses Erlebnis hat uns vertieft vor Augen geführt, wie wichtig und nötig es ist, für andere da zu sein und von den eigenen Belangen abzusehen. Hier haben wir es wirklich gelebt, die anderen so zu behandeln, wie wir es uns selbst von ihnen wünschen!

Mirella

© All rights reserved. go4peace 2021

Diese Seite befindet sich noch im Aufbau!

Kontakt:

Meinolf Wacker
Kirchplatz 7
59174 Kamen

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!