Gemeinsam schaffen wir das!

Ich versuchte ihr, die Angst zu nehmen!

Ich hatte mich sehr gefreut, denn bald würde ich den Führerschein in der Tasche haben... und - für ein paar Stunden - würde ich der jüngste Führerscheinbesitzer in Deutschland sein, denn “früher ging nicht”! Als ich bei meiner Fahrschule ankam, wurde meinem Wagen - für die Prüfungsfahrt -  ein Mädchen zugeteilt, die bei der ersten Führersch...

Unerwartete Wege!

Immer neu eröffnet uns Gott neue Wege! Diese Erfahrung kann ich nach unserem gelungenen Ferienlager mit Euch teilen. Wir hatten einiges an Lebensmitteln übrig behalten. Natürlich wollten wir sie am Ende des Lagers nicht wegschmeißen. Also habe ich beim dortigen Pfarrbüro angerufen und nachgefragt, welche soziale Einrichtung in der Nähe die Leben...

Sollten wir anhalten?

Es war ein langer Tag - voller Begegnungen. Nun war ich auf dem abendlichen Heimweg, ein paar Jugendliche saßen im Auto. Ein tiefer ehrlicher Austausch hatte begonnen. Sehr persönliche Fragen kamen ins Gespräch. Nur noch 10 Minuten, dann würden wir zu Hause sein. Der erste Hinweis auf unsere Autobahn-Abfahrt lag schon im Blickfeld. Es war dunkel...

Technisch gesehen bliebe Enttäuschung!

Sie hatten sehr viel investiert. 2000 Kilometer waren sie gefahren und hatten all ihre Lieder in englischer Sprache einstudiert. Zum ersten Mal waren sie im Ausland unterwegs, um ihre Lieder vor einem deutschen Publikum zur Aufführung zu bringen. Sie freuten ich über diese Chance. Ich spürte vor dem Konzert ihre Aufregung. Musikalisch hatten sie...

Gedankenblitz

Es ist spät geworden. Ich finde noch eine Mail auf meinem Rechner, wunderschön, weil total konkret: “Heute war es nur ein ganz, ganz kleiner Moment, der irgendwie für Jesus da war: Ich hatte mir zum Abendessen einen Bananenmilch-Mix gemacht. Meine Kumpels hatten schon gegessen. Ein Freund und ich waren zur Zeit des Essens noch unterwegs..Ich hat...

Frische Brötchen

Samstag morgen. Wir haben alle länger geschlafen. Mein Mann ist schon im Esszimmer bei einer Tasse Kaffee, als ich nach unten komme. Ich genieße auch die erste Tasse Kaffee des Tages. “Ich fange schon mal an das Müsli zu zubereiten, ok?” frage ich meinen Mann. “Ach” sagt er, “eigentlich möchte ich heute kein Müsli. Ich würde lieber ein Brötchen ...

Ich möchte etwas zurück schenken!

“Kennst Du wohl noch Leute, die uns an unserer Schule helfen können, zwei Kindern, die aus Afrika angekommen sind, Sprachunterricht zu geben? Wir haben leider - aufgrund von Lehrermangel - nicht die Möglichkeit, den Kindern die Hilfe zu geben, die sie brauchen!” Diese Botschaft höre ich auf meinem Anrufbeantworter. Ich bitte Gott leise. “Schick ...

Punktlandung!

In der vergangenen Woche sind zwei junge Menschen aus meinem Heimatland bei mir aufgekreuzt. Sie wollen nun in dem für sie fremden Deutschland Fuß fassen. Meine Familie und ich haben sie in unsere Wohnung aufgenommen. Da unsere Wohnung nicht viel Platz bietet, machte ich mir bis kurz vor ihrer Ankunft Gedanken, wo wir alle ihre Sachen deponieren...

Das Dunkel als Ort des Neu-Anfangs!

Aus Afrika war er zu uns gekommen. Abends saßen wir bei Tisch - Brot und Wein auf dem Tisch. Brüderliche Zeichen. Er begann zu erzählen. Ich kannte die Geschichte seines Landes aus eigenem Erleben. Innerhalb von 100 Tagen hatten sich zwei Jahrzehnte zuvor eine Millionen Menschen gegenseitig umgebracht. Mit innerster Anteilnahme hörten wir zu. Fa...

Ein wenig Menschlichkeit

Am Mittwoch war ich bei einer syrischen Familie und habe bei der Hotline für das Aufnahmeprogramm für syrische Flüchtlinge angerufen. Wir sind bemüht, die alt gewordenen Eltern dieser Familie über ein Aufnahmeprogramm in unser Land zu holen. Ich erhielt telefonisch eine Bearbeitungsnummer. Ein Verwandter hat bereits eine Verpflichtungserklärung ...

Ich fand den Mut zu sprechen!

Gestern war ich mit meiner Clique unterwegs. Mittendrin rief eine Asylantin an - einfach aus Angst. Ich habe meine Gruppe kurz verlassen, um zu sprechen, aber dass ich Englisch sprach, bekamen meine Leute doch mit. “Musst du los?” wurde ich gefragt? “Nein, nein, das war eine unsrer Asylantinnen, die große Angst hat und einfach Zuspruch brauchte....

Ich bot ihr einen Stuhl an!

Mein Büro rappelvoll und jeder möchte "nur noch eben" irgendetwas...  Ich war echt gut gefordert. Den nächsten Klienten hatte ich erst einmal gesehen. Er war vorher bei einer Kollegin. Sie ist 53 Jahre alt, geschieden, hat eine erwachsene Tochter und betreibt einen Imbiss. Vor 3 Monaten hatte sie einen echten Schicksalsschlag erlitten. Ich ...

Eine unerwartete Tiefe stellt sich ein!

Ein voller Arbeitstag lag vor mir. Ich war einer Kollegin zugeteilt, mit der ich bisher noch nicht zusammen gearbeitet hatte. Wir kannten uns nur vom Sehen her. Egal, die Chemie stimmte und es war ein sehr harmonisches Miteinander. Während kurzer Arbeitspausen erzählte ich, dass ich in den nächsten Tagen abgemeldet sei, da ich eine Gruppe Jugend...

Ich gönn's Dir von Herzen!

In den Sommerferien hatte ich drei Wochen Urlaub und eine Kollegin hatte einen Patienten von mir übernommen. Er ist sehr verwahrlost. Als ich das erste Mal da war, war schon vor lauter Katzenhaaren die ursprüngliche Teppichfarbe nicht mehr zu erkennen. Es hatte mich damals viel Schweiß und Überwindung gekostet, dort zu arbeiten. In meiner Abwese...

Im Fremden den Bruder und die Schwester entdecken!

Am frühen Nachmittag kehrte ich vom Treffen mit einer koptisch-orthodoxen Gemeinde in unserer Stadt zurück, die ich besucht hatte. Sie sind seit etwa drei Jahren in unserer Gemeinde alle vierzehn Tage zu Gast. In den letzten Wochen ist die Gemeinde durch die Flucht aus Ägypten mehr als doppelt so groß geworden, aber die Gemeinde nimmt diese Hera...

Ein Kaffee war noch drin!

Ich war auf den Straßen unserer Stadt unterwegs und sah mir ein Ehepaar entgegenkommen, das in unserer Kirchen-Gemeinde sehr aktiv ist. Im Rollstuhl schob der Mann eine alte Dame, seine Cousine, die seit wenigen Tagen im Altenheim unseres Stadtteils wohnt. Er war sehr glücklich darüber, dass dies möglich geworden war, so war die Cousine in der N...

Ein Anruf als Einladung Gottes an mich!

Lange hatte ich in einem Buch gelesen. “Jesus ist überall dort, wo Menschen Not leiden- überall dort sind sie  (und Er in ihnen) für uns wie ‘eine Gelegenheit’, wie ein geöffnetes Tor zum Vater.” Dieser Satz war mir geblieben und beschäftigte mich sehr. So brauchte ich eine kleine Pause zum Verarbeiten - richtig gemütlich mit einer Tasse Te...

Er wurde immer trauriger!

Mein Handy “brummt” - eine SMS ist angekommen. Darin bekomme ich die Botschaft über einen jungen Menschen, den ich gut kenne: “Es geht ihm nicht gut! Er wird sich bald bei dir melden!” Das Handy in der Hand haltend kommt mir sofort der Impuls dieses Monats, Jesus mit einem Lächeln zu sagen. “Ich nehme deine Einladung an!” Als sich der Jugendlich...

Don't stop giving!

Immer wieder brachten die Nachrichten Bilder von der Taifun-Katastrophe auf den Philippinen. Ich saß in einem Lehrer-Gespräch und spürte, wie viel schweres auch an dieser Schule zu stemmen und zu verwandeln war. Zeit für zusätzliche Projekte schien es kaum zu geben. Immer wieder “klopften” die Bilder in meiner Seele an. So spielte ich - in aller...

Kannst du mit mir kommen?

Vor ein paar Wochen bin ich einem Mädchen mit einer ganz schweren Kindheit begegnet.  Die Umstände für sie waren so schwer und lastend, dass sie ihre Familie verlassen mußte. Seither lebt sie in einer Pflegefamilie. Obwohl ihre Kindheit so schwer war, wollte sie gerne ihre Mutter und ihre Großeltern besuchen. Aber ihr war klar, dass sie es ...

© All rights reserved. go4peace 2021

Diese Seite befindet sich noch im Aufbau!

Kontakt:

Meinolf Wacker
Kirchplatz 7
59174 Kamen

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!