Skip to main content

Erfahrungen

Ermutigend!

Zum zweiten Mal hatte ich einen Schüler, der schwere Startbedingungen für sein Leben gehabt hatte, auf einen Kaffee eingeladen. Da er sehr an Musik interessiert ist, hatte ich ebenfalls einen fitten Musik-Pädagogen eingeladen. Schnell ergab sich ein lebendiger Austausch und es boten sich neue Perspektiven für den Jugendlichen. Der Lehrer ermutig...

Stille Verbundenheit

  Der zweite Jahrestags des Kriegsbeginns in der Ukraine war gekommen. Ich hatte viele Menschen aus der Ukraine und in der Ukraine im Herzen. Ich schickte ihnen allen eine Nachricht, und ließ sie spüren, dass ich mit ihnen leide und für sie bete. Daraufhin erreichte mich die Voicemail einer Mutter von zwei Kindern. Ihr Stimme war sehr verw...

Hoffnungsträgerin

Ich traf eine ehemalige Schülerin wieder. Sie stammt aus einer kinderreichen Familie mit vielen Problemen. Sie macht in unserer Schule ein Praktikum. Der Kollege, in dessen Klasse sie als Schülerin war, achtet konsequent darauf, dass die Kinder fair und liebevoll miteinander umgehen. So konnte sie sich gut entwickeln und als einziges Kind in ihr...

Es hat sich gelohnt!

Wir hatten uns mit den Texten und dem Layout des dritten Logbuches „Mein Weg: lückenlos und kurvenreich“ viel Arbeit gemacht, um die 10 jungen Menschen, die in dem Buch tief in ihre Lebensentwürfe schauen lassen, strahlend und mutmachend in Szene zu setzen. Gespannt warteten wir auf die Freigabe der 10 Kapitel: „Ich finde die Seiten von ‚meinem ...

Sie blieb dran!

Nun war sie Ärztin und hatte alle Hände voll zu tun. Sie hatte an vielen Aktivitäten von go4peace mitgemacht. Stolz erzählte sie von ihrer Arbeit, wie sie Menschen in ihrem Heimatland, dem Kosovo, jetzt helfen konnte. Ich fragte nach einer Gruppe junger Teenager, um die sie sich längere Zeit gekümmert hatte und die von ihrem jetzigen Arbeitsort ...

Meine Zeit ist deine Zeit!

Sonntagsnachmittag. Ich rief eine ältere Ordensschwester an. Wir erzählten uns Erfahrungen, wie wir im jeweiligen Augenblick gelebt hatten. Die Schwester erzählte: Heute morgen war wieder so ein besonderer Augenblick. Ich hatte Jesus gesagt: Meine Zeit ist deine Zeit, denn ich hatte keine konkreten Aufgaben zu erledigen. Ich ging über den Flur u...

Maria Lichtmess

Ich verweilte zum Gebetsapostolat in der Kirche. Nach einiger Zeit kam eine ältere, recht gebrechliche Damen zu mir. Sie holte eine große Kerze aus ihrer Tasche. Sie sprach kein Deutsch, versuchte mir jedoch klar zu machen, dass sie die Kerze gerne segnen lassen würde. Es war der Lichtmesstag. Da ich der polnischen Sprache mächtig bin, erklärte ...

Brücken in die Ewigkeit

Seit ein paar Jahren schicke ich drei älteren Verwandten jeweils einen Weihnachtsgruß. Auf eine Reaktion wartete ich jedes Jahr vergeblich. Um so mehr hat mich zum Jahreswechsel das Echo der Tochter eines Cousins meines Vaters berührt. Sie schickte meiner Mutter die Todesanzeige ihres Vaters und schrieb dazu: "Mein Papa hatte eine Lungenentzündu...

Kleine Propheten

Ich arbeite gern im Fach Religion mit einer jungen Kollegin zusammen. Nachdem wir eine Unterrichtsreihe zum Thema „Beten“ im zweiten Schuljahr durchgeführt hatten, stand für meine junge Kollegin ein Unterrichtsbesuch an. Neben mir wohnten zwei weitere Fachkräfte der Stunde bei.  Als ich später unter vier Augen mit einer der Lehrerinnen, die...

Wie in der Bibel

Ein kleiner Junge kam im Religionsunterricht zu mir. Er hatte entdeckt, dass er von Jesus unendlich geliebt ist. Dann sagte er zu mir: „Man müsste Millionen von Samen haben und sie auf der ganzen Erde verteilen. Samen für Liebe! Überall! Ganz viele!“ Ich habe ihm erklärt, dass Gott genau das macht und habe ihm das Gleichnis vom Sämann erzählt. D...

Die Mathematik des Himmels

In einer Religionsstunde kam ein Mädchen zu mir, die mir eine Plusaufgabe zeigen wollte. Ich war sehr überrascht, denn ich wusste aus der Hausaufgabenbetreuung, dass sie Mathematik überhaupt nicht mag.Sie hatte ein Bild zu ihrer Aufgabe gemalt und erklärte es mir: „Manchmal bin ich sehr traurig, weil ich etwas Schlimmes erlebt oder etwas Böses g...

Gott sorgt sich

Krank lag ich im Bett und fühlte mich ein wenig verloren. Aber es galt, geduldig im Bett zu bleiben. Am frühen Nachmittag ging ich zum Briefkasten. Ein großes Kuvert lag dort. Es kam aus Frankreich. Neugierig öffnete ich den Brief. Darin fand ich eine liebevoll geschriebene Karte auf einem wunderschönen Motiv der Kathedrale von Chartres, einem m...

Zwei Seiten einer Medaille

Gesundheitlich ein wenig angeschlagen lag ich im Bett. Eine voice-mail erreichte mich. Aufmerksam hörte ich sie ab. Da es still in meinem Zimmer war, nahm ich viele Nuancen und Schwingungen in der Stimme der jungen Botschafterin wahr. Ich spürte große Not, Sorge um ihre Familie und menschliche Überforderung im Bezug auf einige Kolleginnen, die s...

Klopfzeichen!

Mein Telefon klingelt. „Wir haben einen Schüler, der braucht dringend mal ein paar perspektivische Gespräche, denn er hat wirklich eine schwere Geschichte hinter sich und lebt jetzt in einer Jugendhilfeeinrichtung. Könnten Sie das machen?“ Trotz viel Arbeit spüre ich, dass in dieser Anfrage Jesus bei mir anklopft. Wenige Tage später treffe ich m...

Schon fast vergessen!

Neben all den Hilfsprojekten für Kriegsgebiete hatten wir noch nach dem Erdbeben in Afghanistan auf die Hilfsanfrage eines Freundes für bedürftige Menschen im Erdbebengebiet reagiert. Wir hatten noch eine beträchtliche Summe zusammen  bringen können. Es war schon fast vergessen. Heute Abend bekam ich von unserem afghanischen Freund die Bots...

Gott lässt sich nicht lumpen!

Bei unsicheren Wetterverhältnissen hatte ich mich schon früh auf den Weg zu einer Schule gemacht, um dort das Projekt navi4life für Schüler*innen einer Abschlussklasse vorzustellen. Ich spürte in meiner Seele die Frage: Lohnt dieser hohe Aufwand insgesamt über 5 Stunden zu fahren für eine relativ kurze Präsentationszeit? Mir kam der Gedanke: Tu ...

Nur eine Tasse

„Ich muss dir dringend noch was Schönes erzählen“, sagte mir ein Freund vor einem Meeting: Eben wollte ich bei einem Kollegen in einer benachbarten Firma noch etwas abholen. Ich hatte meine rote go4peace-Tasse in der Hand. Ich kam in die Firma und sah, wie mein Kollege gerade dabei war, die gleiche rote go4peace-Tasse abzutrocknen. „Wo hast du d...

Leb ganz im Jetzt!

Bei unsicheren Wetterverhältnissen hatte ich mich auf einen weiten Weg zu Jugendlichen gemacht. Sie hatten um Informationen bezüglich eines FSJ-Einsatzes in Bosnien-Herzegowina gebeten. Neben dieser Einsatzstelle im Südosten Europas klangen Länder wie Brasilien, Südafrika, Madagaskar, Peru oder Namibia weitaus reizvoller. So hatten nur zwei Juge...

Traue dem Leben!

Ich bin Lehrerin an einer Grundschule. Die Mutter eines Erstklässlers schrieb, dass sie sich große Sorgen um ihren Sohn gemacht habe, bevor er in die Schule ging. Viele Dinge habe er ängstlich verweigert und sich nur wenig zugetraut. Sie hatte die Befürchtung, dass er die Schule nicht schaffen würde. Und nun bedankt sie sich von Herzen bei meine...

Eine Oase im Trubel des Alltags

Irgendwie lief alles nicht so, wie es laufen sollte und dann noch ein dicker Stau. Ich horchte auf mein Herz und fragte: Was ist jetzt zu tun? Mir kam die Zahnärztin in den Sinn, die als Muslima über ihre Freundin das Licht von Betlehem bekommen hatte und sich tief bewegt bei mir dafür bedankt hatte. „Schauen Sie doch gern mal in meiner Praxis v...